MFH "Grafis", Untervaz

Das MFH haben wir von Beginn weg bez├╝glich der Nebenkosten respektive Unterhaltskosten optimiert.
Th. R├Âthlisberger
  • Stacks Image 161
  • Stacks Image 165
  • Stacks Image 167
  • Stacks Image 169
  • Stacks Image 171
  • Stacks Image 173
  • Stacks Image 175
  • Stacks Image 177
  • Stacks Image 179

Ein Pilotprojekt der besonderen Art

Das MFH Grafis ist ein Pilotprojekt. Erstmals baute die Toberg AG mit massiven Brettsperrholzplatten. Decken und Wände bleiben in Fichte.  Anstatt einem Holz-Beton-Verbundsystem haben wir eine Holzdecke mit einer Kalksandschüttung eingebaut. Eingestellte Elemente wie  Küche,  Garderobe oder  Fenster sind weiss.
 
Der  Ausbaustandard ist sehr hoch. So hat jede Wohnung einen eigenen Waschturm mit Tumbler von V-Zug. Als Parkett wählten wir die Landhausdielengrösse in Eiche. Die Küche, ebenfalls mit V-Zug-Geräten, hat eine Chromstahlabdeckung und eine Kochinsel. Die grosse Loggia erhält einen Holzboden aus Thermopappel, welcher nicht spriesst. Gegen den häufigen Wind und die starke Sonne haben wir grüne Markisen, welche den Blick nach aussen, aber nicht umgekehrt zulassen. Sämtliche Storen sind elektrisch.
 
Geheizt wird in diesem Gebäude mit einer Wärmepumpe. Die Bodenheizung ist individuell regulierbar. Wo immer es geht, sind bereits LED-Lampen eingebaut.

Das MFH haben wir von Beginn weg bezüglich der Nebenkosten respektive Unterhaltskosten optimiert. Neben der hervorragenden Dämmung gibt es keinen Lift. Es braucht ihn nicht, da der Eingang in der Mitte des Gebäudes liegt. Die Keller haben wir direkt hinter dem Carport angeordnet.

Was für den Bewohner angenehm, ist für die Architektur eine Herausforderung. Holz und Beton, Kalt- und Warm-Bereiche wechseln ab und bedürfen, damit sie auf lange Zeit funktionieren, gute bauphysikalische Lösungen. Die Fassade ist eine geschlossene, vorvergraute Fichtenschalung. Sie ist wartungsfrei. Die Holz-Metall-Fenster sind dreifach-verglast. Aussen sind die Elemente in Ral 9007 gehalten. Alle Beleuchtungskörper sind mit LED-Leuchtmitteln ausgestattet. Es gibt keine lästigen und teuren Funkgeräte, welche die Wassermengen etc. messen und weitergeben. Dennoch können wir alle Werte messen...