MFH "Sunwies", Trimmis

Da das Baugesetz in Trimmis kein Flachdach zulässt, wurde ein Mansardendach geplant, um den Raum unterhalb des Daches optimal zu nutzen.
Richard Vögele
  • Stacks Image 138
  • Stacks Image 140
  • Stacks Image 144
  • Stacks Image 146
  • Stacks Image 148
  • Stacks Image 150
  • Stacks Image 152

Wunderbare Aussicht in Trimmis GR

In Trimmis erstellte die Toberg AG in reiner Holzsystembauweise das Mehrfamilienhaus Sunwies. Insgesamt wurden 11 Eigentumswohnungen erstellt. Architekt war Richard Vögele, archinova.ch.
 
Innerhalb von Trimmis liegt die Parzelle im Gebiet der bestehenden Mehrfamilienhäuser angrenzend an eine Landwirtschaftszone im Unterdorf. Das Gebäude ist nach Süden gerichtet. Durch die grosse Landfläche konnten wir einen optimalen Abstand zu bestehenden Gebäuden erreichen, womit jede Wohnung sehr gut besonnt wird und aus jeder Wohnung die wunderbare Berglandschaft betrachtet werden kann. Parkmöglichkeiten gibt es in der Tiefgarage sowie auf einem kleinen Parkplatz neben dem Gebäude. Wir versuchten, den Aussenraum so wenig wie möglich durch Parkplätze zu reduzieren. Zum bestehenden Gebäude hin wurden Bäume und Gebüsche gepflanzt.

Da das Baugesetz in Trimmis kein Flachdach zulässt, wurde ein Mansardendach geplant, um den Raum unterhalb des Daches optimal zu nutzen. Die Fassade ist eine vorvergraute Fichtenfassade. Die Wärmepumpe (Erdsonde) wurde bei Sunwies durch eine Solarheizung ergänzt.

Wie bei allen Objekten der Toberg AG werden nach der Erstellung Schallmessungen durchgeführt (Kuster + Partner AG, Chur). Dabei gilt dem Trittschall ein besonderes Augenmerk. In Trimmis erreichten wir als besten Wert 22dB, als schlechtesten 46dB, die erhöhten Anforderungen nach SIA 181 sind 50dB. Alles was darunter ist, ist besser, d.h. wir erfüllen die erhöhten Anforderungen und erreichen sehr gute Werte. Der Bericht kann angefordert werden.